Telefon (0 71 21) 93 47-0

Sozialrecht

Sie ärgern sich über Behördenwillkür oder Ungerechtigkeiten im sozialen Bereich?

Seitenlange Bescheide, Hartz IV, SGB II – XII sind für Sie Bücher mit 7 Siegeln? Wir können die Gesetze nicht ändern, verfolgen die Änderungen jedoch seit Jahrzehnten und sind immer auf dem neuesten Stand.

Oft geht es um die Existenz: Die Krankenkasse zahlt nicht, die Berufsgenossenschaft erkennt eine Berufskrankheit nicht an. Wir helfen Ihnen auf allen Gebieten des Sozialrechts, gerichtlich und außergerichtlich:

  • Arbeitslosengeld I und Arbeitslosengeld II, Umschulung und Berufsförderung
  • Krankenversicherung (gesetzliche Krankenversicherung und private Krankenversicherung, Krankengeld, Krankentagegeld, Reha-Maßnahmen)
  • Rentenversicherung (gesetzliche, private, BUZ, berufsständische Versorgung)
  • Pflegeversicherung (Pflegegeld, Zuschüsse für Umbaumaßnahmen etc.)
  • Gesetzliche und private Unfallversicherung (Unfallrente, Leistungen bei Berufskrankheiten und Arbeitsunfall, Invaliditätsleistung)
  • Alterssicherung der Landwirte
  • Opferentschädigungsrecht nach Gewalttaten
  • Impfschaden
  • Heimrecht
  • Recht der behinderten Menschen, insbesondere Anerkennung des Grades der Behinderung, Eingliederungshilfe für Behinderte
  • Sozialhilferecht - Jugendhilferecht
  • Gebiete an den Schnittstellen von Sozialrecht und Familienrecht (Elternunterhalt, Inanspruchnahme durch den Träger der Sozialhilfe)